HÖR MAL!

Das Jugendklangprojekt des ensemble recherche
Seit dem Schuljahr 2013/14 neu mit der FT-Sportgrundschule


Das Freiburger ensemble recherche, weltweit eines der wenigen Spezialensembles für zeitgenössische Musik, lädt ein, in die unbekannte Welt der neuen Musik einzutauchen.


Durch HÖR MAL! soll ein Nährboden für Offenheit gegenüber Fremdem und Unvertrautem geschaffen werden. Die Abwehrhaltung bei einer Konfrontation mit „Unerhörtem“ soll abgebaut werden. Was ist schön, was hässlich? Was ist Musik, was Lärm? Vorhandene Klischees sollen den Schülerinnen und Schülern bewusst und in weiterer Folge eine Änderung der Hörweise erreicht werden.


Wir wollen Schüler und Schülerinnen dazu bringen, ihre Ohren für Ungewohntes aufzumachen, Klänge zu erforschen, sie spielerisch an die neue Musik heranführen, die Neugierde fördern und sie befähigen, eigene Musikstücke zu komponieren und auch zu realisieren. Sie sollen mit der Vielfalt zeitgenössischer Musik bekannt gemacht werden.


Es ist von essenzieller Bedeutung für den Verlauf des Projektes, dass die entscheidenden Prozesse innerhalb einer Gruppe stattfinden. Ideen und Aufgaben werden zwar durch das ensemble recherche in die Gruppe getragen, jedoch erfolgt die gestalterische Arbeit durch die Schülerinnen und Schüler, fördert so deren Kreativität und auch das Selbstvertrauen jedes einzelnen.


Das Konzept HÖR MAL! führen wir seit dem Schlujahr 2006/2007 erfolgreich durch. Beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ kam es auf Anhieb in die Endauswahl und wurde im folgenden Schuljahr ausgezeichnet. Außerdem war es das erste Projekt, das vom Innovationsfonds der Stadt Freiburg mit einer Konzeptionsförderung unterstützt wurde.