Atmen

Und wieder einmal ist es Orpheus: seine Macht durch sein Können, sein Versagen durch sein Begehren. Auch Beat Furrer kommt nicht an ihm vorbei, will auch nicht an ihm vorbei. Sucht Texte, die er Ovid und Vergil zur Seite stellt, im Heute, bei Broch, Pavese und Eich. Die verbale, geballte Kraft bedarf aber eines weiteren Elements, um Frau und Mann zusammenzuführen: „Die beiden Figuren treffen sich dort, wo das Atmen thematisch wird, wenn in den verschiedenen Längen von Ein- und Ausatmen eine Expressivität gesucht wird – dort treffen sie sich, obwohl sie verschiedene Sprachen sprechen“. (Furrer)

 „Nono stand am Mischpult und, als ob er auf der Suche nach etwas wäre, öffnete er die Regler, auch wenn dadurch keine Aufnahme hörbar wurde. Und so gaben die Lautsprecher ständig ein keuchendes Geräusch von sich. Heute verbinde ich diese Erinnerung mit der Leidenschaft Nonos für den Wind, die in seinen letzten Lebensjahren fast zur Sucht wurde. Er verspürte den Zwang, ihn einzuatmen. Eines Abends, als er bei mir übernachtete, riß er die Fenster im Zimmer auf. Am Morgen danach hatten die außer Rand und Band geratenen Vorhänge alles, was nur zerbrechlich war, umgeworfen. Es wurde mir nicht sofort klar, was vorgefallen war. Zuerst glaubte ich, der Künstler hätte in einem Anfall von Raserei und Melancholie diese Gegenstände zu Boden geworfen“ schreibt Salvatore Sciarrino in seiner Erinnerung an Luigi Nono. Nach dessen Tod übernahm Sciarrino mehrfach die Klangregie in diesem Madrigal für Solo-Violine, 8-Spur-Band und 8-10 Notenständer, u.a. in einer sensationellen Aufführung in der Kollegienkirche im Rahmen der Salzburger Festspiele.

Den Solopart dort spielte Melise Mellinger. Sciarrino schreibt über sie und die Zusammenarbeit, sie „hat als meine Mitstreiterin meine Absichten in Bezug auf ‚La lontananza’ durchgesetzt. Es ist auch ihr Verdienst, daß Nonos Wunderwerk uns – verklärt – in Staunen versetzt. (...) Die Aufnahmen verliefen in stiller, wunderbarer Harmonie.“


Unser CD-Paket des Monats:
Furrer: Begehren
Nono: La lontananza

Für zuammen 15 € bei uns erhältlich.